Hansa steht im Halbfinale des Landespokals 2017/18

Hansa steht nach einem 4:0 (3:0) in Greifswald im Halbfinale des Landespokal M-V. Ein Grund einmal zurückzublicken auf die bisherigen Leistungen der ersten Mannschaften nach dem Abstieg in die dritte Liga und dem damit erfolgten Verlust des automatischen Startplatzes im DFB-Pokal:

Ein Diagramm der Landespokalplatzierungendes F.C. Hansa Rostock nach dem Abstieg in die dritte Liga.
Landespokalplatzierungendes F.C. Hansa Rostock nach dem Abstieg in die dritte Liga.

Landespokale seit 2010/11

Der Anfang 2010/11 erfolgte standesgemäß mit einem Sieg. Dem folgte ein Jahr Zweite Liga nach dem schnellen Wiederaufstieg. Nach dem Abstieg kamen aber zwei bittere Jahre.

Zunächst die Niederlage im Finale gegen das zwischenzeitlich recht starke Neustrelitz. Dann in der Saison 2013/14 das Ausscheiden im Halbfinale gegen den späteren Landespokalsieger Neubrandenburg.

In den letzten Jahren hat sich der Anspruch meist erfüllt. Auch wenn Rostock schon mal im Elfmeterschießen ranmusste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.