F.C. Hansa Rostock in Magdeburg und Jena mit Fans

Der F.C. Hansa Rostock darf nun doch mit Fanunterstützung nach Magdeburg und Jena reisen. Der DFB gab einem Gnadengesuch des Vereins statt.

Mit der Entscheidung unterstreicht der DFB-Präsident noch einmal sehr deutlich, wie wichtig ihm der Dialog ist. Die anstehenden Gespräche mit Vertretern von Fan-Organisationen und Ultra-Gruppen sollen nicht durch zurückliegende und noch nicht vollzogene Beschlüsse über Kollektivstrafen belastet werden. – DFB-Mediendirektor Ralf Köttker

Der DFB zeigt sich also gnädig. Soll der Bundesligastart nicht von weiteren Krawallen überschattet werden? Oder hat wirklich ein Umdenken in der DFB-Zentrale stattgefunden?

Dies könnte ein Ende der Spirale sein, bei der sich Fans, Vereine und DFB immer weiter von einander entfernten. Clever war der Zeitpunkt der PR-Strategen aber sicherlich gewählt, liegt doch der Ball jetzt in der Hälfte der Fans. Sollten sie sich wieder daneben benehmen, gewinnen die Innenminister, Sportfunktionäre und ewige Mahner an Boden. Schon lange wird von noch mehr Polizei, mehr Kontrollen und mehr „glattbügeln“ beim Fußball gesprochen.

Die Fans können diesen Leuten jetzt den Wind aus den Segeln nehmen. Auch das ist dem DFB mit dieser Aktion zu verdanken. Der Hansa Vorstand unterstreicht dies in seiner Aufforderung:

Mit seinem Entgegenkommen setzt der DFB um seinen Präsidenten Reinhard Grindel erneut ein starkes Zeichen und zeigt, dass die Bereitschaft in den Dialog zu treten und gemeinsam die Probleme anzugehen nicht nur ein Lippenbekenntnis war. Zugleich wollen wir aber auch nochmals an alle Fans des F.C. Hansa Rostock appellieren, dieses Entgegenkommen auch zu würdigen und den DFB nun auch auf diesem Weg der Kooperation zu unterstützen. – Robert Marien

Ein Gedanke zu „F.C. Hansa Rostock in Magdeburg und Jena mit Fans“

  1. Ich bin mir nicht sicher, ob das der richtig Weg ist. Aber okay. Was ich nur hoffe ist, dass es dort ohne Pyro abgeht. Denn sonst kann man den Verein bald zumachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.