Ab jetzt nur noch Freundschaftsspiele?

In der Saison 17/18 endlich weit von den Unteren Plätzen entfernt, gibt es ab jetzt nur noch wenig Spannung?

Hansa Rostock hat den Anschluss an die Aufstiegsplätze verloren. Das Saisonfinale ist endlich einmal nicht von Angst geprägt und man kann die restlichen Partien entspannt verfolgen. Auch wird man eher auf die Nachrichten zur Kaderplanung warten, als aufgeregt die Tabelle durch zu rechnen.

Aber wir waren die letzten Jahre auch lange nicht so dicht dran. Es birgt Gefahr sich auf die nächste Saison mit einem „das wird schon“ zu verlassen. Wiesbaden und Chemnitz sind abschreckende Beispiele. Ein Jahr oben dran, das nächste Jahr knapp gerettet. Gerade in Wiesbaden sieht man wie eng die Liga wirklich ist (auch wenn man diesen Spruch schon nicht mehr lesen oder hören mag), sind sie doch jetzt wieder relativ aussichtsreich platziert.

Es wird auf unseren neuen Sportdirektor und den Trainer ankommen. Schaffen sie es eine schlagkräftige Truppe aus dem jetzigen Kader mit punktuellen Verstärkungen zu formen? Der zwischenzeitliche Aufwärtstrend dieser Saison lässt dies hoffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.